Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

Pauschalen sind eine Kombination verschiedener Leistungen, die zusammengefasst in einem Paket verkauft werden. Sie umfassen in der Regel die Übernachtung, die Verpflegung und weitere Zusatzleistungen. Nachdem die Details einer Pauschale definiert wurden, werden die Preise, Restriktionen und andere Einstellungen im Pauschalenkalender hinterlegt.

Die Übersicht der Pauschalen findet man hier:

Code Block
Hotelverwaltung / Pauschalen

1.0 Pauschalenübersicht

Die Pauschalenübersicht ist unterteilt in zwei Register "Pauschalen" und "Archiv".

  • Das Register "Pauschalen" enthält alle buchbaren Pauschalen.

  • Das Register “Archiv” enthält alle Pauschalen, deren Buchbarkeit auf “nicht buchbar” gestellt worden ist.

Um die Übersicht zu behalten, werden Pauschalen automatisch abhängig von Ihrer eingestellten Buchbarkeit in das jeweilige Register verschoben. Eine im Archiv sich befindende Pauschale kann durch Ändern der Buchbarkeit wieder in das Register "Pauschalen" geschoben werden.

Durch Klick auf eine Zeile, kann eine Pauschale ausgewählt werden:

Nach dem Klick auf die Zeile öffnet sich ein Fenster mit den Details der Pauschale.

2.0 Aufbau

Die Detailansicht der Pauschalen ist in folgende Segmente unterteilt, die auf- und zugeklappt werden können:

  1. Details

  2. Publizierung

  3. Sondereinstellungen

  4. Zusatzleistungen

  5. Suchmaschinenoptimierung (SEO)

  6. Kundenbindungsprogramm

2.1 Details

Image RemovedImage Added

2.1.1 Variante

Wenn eine Pauschale angelegt wird, muss man sich entscheiden, welche "Variante" man anlegen möchte. Mit Varianten kann eine Pauschale mit unterschiedlichen Verpflegungen, Leistungen oder Belegungen in Auflistungen und in der Buchungsstrecke abgebildet und gruppiert werden. Die Variante der Pauschale kann jederzeit geändert werden.

Je nach ausgewählter Option werden weitere Einstellungen eingeblendet oder vorhandene Einstellungen aktiviert/deaktiviert.

Folgende Optionen stehen zur Auswahl zur Verfügung:

  • Pauschale ohne Varianten
    Mit der Auswahl dieser Option ist die angelegte Pauschale eigenständig: sie ist unabhängig von den anderen Pauschalen und hat keine Auswirkungen auf andere Pauschalen. Das ist die Standardeinstellung.

  • Referenzpauschale
    Mit der Auswahl dieser Option hat die angelegte Pauschale Auswirkungen auf andere Pauschalen: Der Name, die Kurzbeschreibung und das Titelbild vererben sich an alle zugeordneten Varianten dieser Referenzpauschale. Die Referenzpauschale ist auch gleichzeitig die erste Variante. Die Referenzpauschale und ihre Varianten werden in Auflistungen und Buchungsstrecken gruppiert dargestellt.

  • Weitere Variante einer Referenzpauschale
    Mit dieser Auswahl erstellen Sie eine Variante einer bereits bestehenden Referenzpauschale. Zusätzlich erscheint das Auswahlmenu "Referenzpauschale auswählen". Hier müssen Sie die Pauschale auswählen, die als Referenz dienen soll. Name, Kurzbeschreibung und Titelbild werden von der Referenzpauschale geerbt. Die angelegte Variante, ihre Referenzpauschale und die weiteren Varianten dieser Referenzpauschale werden in Auflistungen und Buchungsstrecken gruppiert dargestellt.

2.1.2 Variante von

Hier kann eine bereits angelegte Referenz-Pauschale als Referenz ausgewählt werden. Name, Kurzbeschreibung und Titelbild werden von der Referenz-Pauschale geerbt. Die angelegte Variante, ihre Referenz-Pauschale und die weiteren Varianten dieser Referenz-Pauschale werden in Auflistungen und Buchungsstrecken gruppiert dargestellt.

Info

Dieses Feld ist nur aktiv, wenn im vorherigen Feld "Variante" die Option "Weitere Variante einer Referenz-Pauschale" ausgewählt wurde.

2.1.3 Name

Hier wird der Name der Pauschale in den entsprechenden Sprachen angegeben. Der Name wird dem Benutzer in der Buchungsstrecke und in diversen Ansichten angezeigt. 

Note

Bitte beachten Sie

Bei Verwendung der Variante "Weitere Variante einer Referenzpauschale", wird der Name der ausgewählten Referenzpauschale geerbt und ist bereits als Name eingetragen. Der Name kann in diesem Fall nicht geändert werden.

Info

Das Feld "Name" ist ein Pflichtfeld und muss ausgefüllt werden.

2.1.4 Variantenname

Der Variantenname benennt die Variante der Pauschale und wird dem Benutzer angezeigt. Es macht Sinn, die Besonderheit der Variante im Namen zu nennen, damit der Benutzer beim Blick über die Varianten die Unterschiede erkennen kann.

Bei der Variante "Pauschale ohne Varianten" wird das Feld nicht benötigt und ist aus diesem Grund deaktiviert.

Info

Bei Verwendung der Variante "Referenzpauschale" oder "Weitere Variante einer Referenzpauschale", ist der Variantenname ein Pflichtfeld und muss ausgefüllt werden.

2.1.5 Interner Kurzname

Der "Interne Kurzname" wird nur innerhalb der CST 7 verwendet und muss eindeutig sein. Er kann aus maximal 20 Zeichen bestehen.

Info

Das Feld "Interner Kurzname" ist ein Pflichtfeld und muss angegeben werden.

2.1.6 Kurzbeschreibung

Die Kurzbeschreibung kann dem Gast in kompakten Ansichten angezeigt werden. Sie gilt für alle Varianten der Pauschale (falls verwendet).

Note

Bitte beachten Sie

Bei Verwendung der Variante "Weitere Variante einer Referenzpauschale", wird die Kurzbeschreibung der ausgewählten Referenzpauschale geerbt und ist bereits eingetragen. Die Kurzbeschreibung kann in diesem Fall nicht geändert werden.

Info

Das Feld "Kurzbeschreibung" ist ein Pflichtfeld und muss angegeben werden.

2.1.7 Detailbeschreibung

Die Pauschale enthält Details, wie z. B. die Leistungen, die dem Benutzer angezeigt werden. Die Detailbeschreibung ergänzt die Leistungsübersicht und die Kurzbeschreibung. Da sie relevante Leistungsdetails enthalten kann, wird sie auch in der Buchungsbestätigungsemail dem Benutzer angezeigt.

Info

Das Feld "Detailbeschreibung" ist ein Pflichtfeld und muss angegeben werden.

2.1.8 Titelbild

Das Titelbild wird immer als Hauptbild z.B. in Übersichten verwendet.

Note

Bitte beachten Sie

Bei Verwendung der Variante "Weitere Variante einer Referenzpauschale", wird das Titelbild der ausgewählten Referenzpauschale geerbt und ist bereits ausgewählt. Das Titelbild kann in diesem Fall nicht geändert werden.

2.1.7 Weitere Bilder und Medien

Es können ein oder mehrere Medien ausgewählt und hinzugefügt werden. Nach der Auswahl können die Bilder via Drag & Drop umsortiert werden. Weitere Bilder und Medien werden als Galerie zur Ansicht angeboten.

2.1.8 Verpflegung

Hier wird die Verpflegungsleistung für die Pauschale ausgewählt. Die Verpflegung ist ein Leistungsbestandteil einer Pauschale und wird dem Benutzer  in Listen und Buchungsstrecke angezeigt. Die auswählbaren Verpflegungen müssen zuvor unter "Verpflegungen" angelegt worden sein. 

Info

Das Feld "Verpflegung" ist ein Pflichtfeld und muss ausgewählt werden.

2.1.9 Anzahl Nächte

Die Anzahl der Nächte legt die Aufenthaltslänge der Pauschale fest. Wenn Sie die gleiche Pauschale z. B. einmal mit zwei und einmal mit drei Übernachtungen anbieten wollen, sollten Sie mit den Pauschalenvarianten arbeiten.

Wenn gewünscht, kann der Gast auch zusätzlich noch über der angebotenen Länge der Pauschale weitere Nächte im Haus bleiben. 

Diese können als "Verlängerungsnächte" in den Sondereinstellungen definiert werden.

2.1.10 Verfügbarkeitszeitraum

Hier wird der Zeitraum ausgewählt in dem die Pauschale buchbar ist. Für wiederkehrende Zeiträume (z. B. Ostern), können weitere Zeiträume angelegt werden. Gibt es mehr als einen Zeitraum, kann man die einzelnen Zeiträume durch einen Klick auf das X-Symbol am Ende der Zeile wieder entfernen. Sie können die Preise und Restriktionen im Pauschalenkalender nur zu diesen angegebenen Zeiten pflegen. 

Wenn alle angegebenen Zeiträume einer Pauschale sich in der Vergangenheit befinden, wird zur Verbesserung der Übersichtlichkeit, die Pauschale automatisch in das Register "Archiv" verschoben. Werden die Zeiträume in der Pauschale wieder aktualisiert, verschiebt sich die Pauschale auch automatisch wieder in das Register "Pauschalen".

Note

Achtung Verwechselungsgefahr

Der Verfügbarkeitszeitraum hat nichts mit dem Publizierungszeitraum (Punkt 2.2.3) der Pauschale zu tun.

Der Publizierungszeitraum ist der Zeitraum, wann die Pauschale in Listen und Buchungsstrecke angezeigt wird. Der Verfügbarkeitszeitraum ist der Zeitraum, wann eine Pauschale buchbar ist.

2.1.11 Pauschalentyp

Aktuell gibt es drei unterschiedliche Pauschalentypen:

  1. Normale Pauschale
    Das ist die Standardeinstellung. Sie hat keine weiteren Auswirkungen.

  2. Last-Minute Pauschale
    Eine "Last-Minute-Pauschale" hat keine weiteren Auswirkungen und dient nur zur eigenen Organisation der Pauschalen. Zum Beispiel könnte man die Pauschalenübersicht nach Pauschalentyp gruppieren, dadurch hätte man eine übersichtlichere Darstellung.

  3. Intranetpauschale
    Eine „Intranetpauschale“ wird in Listen und Buchungsstrecken nicht angezeigt und kann so nur für einen ausgewählten Personenkreis sichtbar und buchbar sein. Somit können z. B. bei Marketing-Aktionen Pauschalen angeboten werden, die sonst nicht erhältlich sind. Damit die Intranetpauschale sichtbar wird, muss eine neue Remote-Integration vom Typ "Pauschalenliste" angelegt werden. Innerhalb der Remote-Integration wird dann nach der Intranetpauschale gefiltert. Die neue Remote-Integration wird anschließend auf einer nicht-sichtbaren Seite auf der Website eingebaut. Über die URL der nicht-sichtbaren Seite kann nun die Intranetpauschale aufgerufen und gebucht werden.

2.1.12 Buchbarkeit

Die Buchbarkeit einer Pauschale hat folgende Optionen:

  1. Buchbar
    Die Pauschale ist in Listen und in der Buchungsstrecke sichtbar und buchbar.

  2. Nicht buchbar
    Die Pauschale wird in Listen und Buchungsstrecke nicht angezeigt und ist auch nicht buchbar.

  3. Auf Anfrage
    Die Pauschale wird in Listen mit dem Vermerk "Auf Anfrage" gekennzeichnet und kann über das Formular angefragt werden. In der Buchungsstrecke erscheint die Pauschale nicht. 

  4. Durch Discount-System freigeschalten
    Die Pauschale wird standardmäßig nicht in Listen und in der Buchungsstrecke angezeigt. Die Pauschalen können aber durch Aktionen im Discount-System freigeschalten werden. Das kann zum Beispiel durch Benutzer sein, die sich mit Ihrem Kundenkonto anmelden und die Berechtigung haben, die Pauschale zu buchen (z. B. durch genügend Punkte im Kundenbindungsprogramm).

2.1.13 Anordnung

Mit der Anordnung kann eine individuelle Position der Pauschalen in Auflistungen festgelegt werden. Durch die Angabe einer Zahl wird die Reihenfolge festgelegt (z.B, 1, 2, 3 oder 10, 20, 30).

2.1.14 PMS Referenz

Image RemovedImage Added

Die PMS-Referenz ist der in der Hotelsoftware (PMS) hinterlegte Referenzcode, mit dem die Pauschale über die Schnittstelle verbunden wird.

2.1.15 Preisdarstellung in Übersichten und Detailseiten

In Übersichten und Detailseiten der Pauschalen kann dem Gast nur ein „Ab-Preis“ angezeigt werden, da die Belegung und der Reisezeitraum nicht bekannt sind. Als Preis wird automatisch der günstigste verfügbare Preis der Pauschale berechnet. Bei Bedarf kann er hier manuell überschrieben werden. Der „Ab-Preis“ hat keinen Einfluss auf die tatsächliche Preisberechnung und wird dem Gast nur als Einschätzung des Angebots angezeigt.

2.1.15.1 "Ab-Preis"

Hier wird der "Ab-Preis" in der entsprechenden Währung eingestellt, der in Übersichten und Detailseiten ausgegeben wird. Im Idealfall ist der „Ab-Preis“ der Preis, zu dem die Leistung während des angebotenen Zeitraumes am günstigsten zu buchen wäre. 

Note

Bitte beachten Sie

Je nach Land können besondere gesetzliche Regelungen für die Angabe eines "Ab-Preises" gelten. Bitte erkundigen Sie sich über die in Ihrem Land geltenden "Preisangabenverordnungen" und vergewissern Sie sich, dass auch der manuell angegebene Preis die entsprechende Regelung abdeckt.

2.2 Publizierung

Image RemovedImage Added

2.2.1 Zimmerkategorien

Image RemovedImage Added

Hier wird ausgewählt, in welchen Zimmerkategorien die Pauschale verfügbar ist. Dies geschieht durch Klick auf die Checkbox in der Spalte "Publizierung". Durch Aktivieren der Checkbox der Zimmergruppe werden alle untergeordneten Zimmerkategorien aktiviert.

Nach dem die Pauschale in der Zimmerkategorie publiziert wurde, erscheint das Produkt (Kombination aus Pauschale und Zimmerkategorie) auch im Pauschalenkalender und kann dort gepflegt werden.

Info

Hinweis

Um ein Produkt korrekt zu publizieren sind weitere Schritte notwendig. Zusätzlich zur Publizierung der

Werden Zimmerkategorien hier entfernt, bleiben die dafür eingepflegten Daten (z.B. Preise, Kontingente, Restriktionen) erhalten. Wird die zuvor entfernte Zimmerkategorie später wieder hinzugefügt, wird die Zimmerkategorie automatisch mit einer Closed-Restriktion versehen, der manuell entfernt werden muss.

Info

Hinweis

Um ein Produkt korrekt zu publizieren sind weitere Schritte notwendig. Zusätzlich zur Publizierung der Zimmerkategorie in der Pauschale müssen Sie darauf achten, dass

  1. die Pauschale auch im gewünschten Channel publiziert wird (Punkt 2.2.2)

  2. die Zimmerkategorie auch im gewünschten Channel publiziert wird

  3. die Preise, Restriktionen und Kontingente im Pauschalenkalender gepflegt sind

Note
Bitte beachten Sie:

Wenn Sie bereits publizierte und gepflegte Pauschalen entfernen, werden alle mit dem Produkt zusammenhängenden Einstellungen gelöscht, z. B. Preise, Kontingente, Restriktionen usw.

 2.2.2 Channels

Image RemovedImage Added

Hier wird ausgewählt, auf welchen Channels die Pauschale verfügbar ist. Dies geschieht durch Klick auf die Checkbox in der Spalte Publizierung. 

Durch Zuweisung der Pauschale zu einem Indikator in einem Channel, können spezielle Ansichten durch Filterung der gewünschten Indikatoren erstellt werden. Zum Beispiel können dadurch Listen mit Pauschalen erstellt werden, die nur dem Indikator "Wellness" zugeordnet sind.

Wenn Sie die Publizierung auf bereits publizierten und gepflegten Channels wieder entfernen, bleiben die dafür eingepflegten Daten (z.B. Preise, Restriktionen) erhalten. Wird der zuvor entfernte Channel später wieder hinzugefügt, wird das Produkt automatisch mit einer Closed-Restriktion versehen, der manuell entfernt werden muss.

Info

Hinweis

Um ein Produkt korrekt zu publizieren sind weitere Schritte notwendig. Zusätzlich zur Publizierung der Pauschale im Channel müssen Sie darauf achten, dass

  1. die gewünschte Zimmerkategorie auch in der Pauschale publiziert wird (Punkt 2.2.1)

  2. die Zimmerkategorie auch im gewünschten Channel publiziert wird

  3. die Preise, Restriktionen und Kontingente im Pauschalenkalender gepflegt sind

Note

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie die Publizierung auf bereits publizierten und gepflegten Channels wieder entfernen, werden alle mit dem Produkt zusammenhängenden Einstellungen gelöscht, z. B. Preise, Kontingente, Restriktionen usw.

2.2.3 Publizierungszeitraum

Wenn hier Zeiträume angelegt sind, wird die Pauschale nur in diesen Zeiträumen veröffentlicht. Andernfalls wird die Pauschale immer publiziert. 

Note

Achtung Verwechselungsgefahr

Der Publizierungszeitraum hat nichts mit dem Verfügbarkeitszeitraum der Pauschale zu tun.

Der Publizierungszeitraum ist der Zeitraum, wann die Pauschale in Listen und Buchungsstrecke angezeigt wird. Der Verfügbarkeitszeitraum ist der Zeitraum, wann eine Pauschale buchbar ist.

2.3 Sondereinstellungen

2.3.1 Ratenvererbung

Es gibt zwei Möglichkeiten, eine Pauschale zu bepreisen:

  1. Der Preis einer Pauschale wird manuell im Pauschalenkalender festgelegt und für jede Zimmerkategorie eingetragen.
    Die Pauschalenpreise sind somit unabhängig und werden auch nicht von einer Synchronisation mit der Hotelsoftware (PMS) beeinflusst.

  2. Die Pauschale erbt den (Grund)-Preis einer Rate und kann sich somit dynamisch an einer Rate orientieren.
    Von welcher Rate die Pauschale erbt, kann nachfolgend ausgewählt werden. Es kann eine Rate sein, die z. B. aktuell auch in Kombination mit den Zimmerkategorien verkauft und mit der Hotelsoftware synchronisiert wird. Es kann aber auch eine eigens definierte Pauschalenrate sein, die nur für die Pauschalen verwendet wird. Wichtig ist, dass die Raten auch in den zugewiesenen Zimmerkategorien verfügbar sind und die Preise im Ratenkalender gepflegt sind. Somit wird der Aufenthaltspreis der Pauschale automatisch anhand des Tagespreises der gewählten Rate berechnet. 

    Auf- oder Abschläge, die in der Preisberechnung berücksichtigt werden müssen, werden nicht in der Detailansicht der Pauschale eingetragen, sondern im Pauschalenkalender. Somit ist es möglich, unterschiedliche Auf-/Abschläge zu unterschiedlichen Reisezeiträumen zu haben. Wie die Auf-und Abschläge im Pauschalenkalender gepflegt werden, wird auf dieser Seite erklärt.

Note

Bitte beachten Sie

Nur die Preise der Rate werden der Pauschale vererbt, nicht die Restriktionen. Auch wenn eine Rate nicht verfügbar bzw. geschlossen ist, kann die Pauschale trotzdem verfügbar sein, soweit Preise für die Preisberechnung vorhanden sind. Es gelten immer die Restriktionen der Pauschale

2.3.1.1 Preis von einer Rate erben

Hier wird die Rate ausgewählt, von der der Preis vererbt wird. Standardmäßig ist die Ratenvererbung deaktiviert ("Nein, keine Ratenvererbung"). Wenn eine Rate ausgewählt ist, wird automatisch der Aufenthaltspreis der Pauschale anhand des Tagespreises der gewählten Rate berechnet. Dabei werden die Restriktionen der Rate nicht beachtet. Es gelten die Restriktionen der Pauschale.

2.3.2 Verlängerungsnächte

Mit "Verlängerungsnächten" kann eine zeitlich begrenzte Pauschale durch weitere (Standard-)Nächte verlängert werden. Dadurch wird z. B. eine Pauschale für zwei Nächte in der Buchungsstrecke auch bei einer Suche für drei Nächte angeboten, was zu einer höheren Konversationsrate führen kann. Ob die "Verlängerungsnächte" vor oder nach dem Pauschalenaufenthalt gelten ist nicht näher definiert und ist mit dem Gast abzustimmen.

Note

Bitte beachten Sie

Verlängerungsnächte sind nicht dafür da, Pauschalen mit unterschiedlichen Aufenthaltslängen anzubieten. Wenn Sie die gleiche Pauschale z. B. einmal mit zwei und einmal mit drei Übernachtungen anbieten wollen, sollten Sie mit den Pauschalenvarianten arbeiten. Die Verlängerungsnächte können trotzdem zusätzlich verwendet werden.

2.3.2.1 Rate für Verlängerungsnächte

Wählen Sie hier die Rate aus, die für die Verlängerungsnächte gelten soll. Es ist ratsam die gleiche Verpflegung wie die Pauschale bzw. im Falle einer Ratenvererbung, die gleiche Rate zu wählen. Für die Verlängerungsnächte gelten die Einstellungen, Kontingente, Preise und Restriktionen der Rate, mit Ausnahme der Restriktionen CTA und GAP (da diese nur vom Anreisetag berücksichtigt werden) und der Einstellungen "Geschlossene Rate" und "Exklusive Rate".

Note

Bitte beachten Sie

Die Restriktionen MinLS und MaxLS der Rate werden mit der Gesamtaufenthaltslänge verglichen (Pauschale + Verlängerungsnächte).

2.3.2.2 Maximale Anzahl von Verlängerungsnächten

Die Anzahl der Verlängerungsnächte kann hier begrenzt werden. Zu dieser maximalen Anzahl der Verlängerungsnächte kommt die Anzahl der Nächte der Pauschale dazu.

2.3.3 Belegungskonstellation

Die Verfügbarkeit der Pauschale kann auf eine besondere Belegungskonstellation von Personen beschränkt werden.

2.3.3.1 Mögliche Konstellation

Sie haben die Wahl zwischen zwei Einstellungen:

  1. Beliebige Konstellation möglich
    Die Pauschale ist mit jeder beliebigen Belegung buchbar.

  2. Belegungskonstellation festlegen


    Bei Auswahl dieser Option öffnen sich weitere Einstellungen mit der die genaue Belegungskonstellation festgelegt werden kann. Im Pauschalenkalender werden dann nur noch der Preis und die Restriktionen für die gesamte Belegungskonstellation gepflegt, d. h. es wird nur noch ein Preisfeld mit dem Namen "X Pers." angezeigt. Im Fall einer Ratenvererbung kann es je nach angelegter Kinderaltersstufe zu unterschiedlichen Kinderpreisen kommen. In diesem Fall wird der teurere Kinderpreis für die Preisberechnung verwendet.

Note

Bitte beachten Sie

Ist die festgelegte Belegung der Pauschale mit keiner der zugewiesenen Zimmerkategorien kompatibel, kann die Pauschale nicht gespeichert werden. Bei Inkompatibilität mit einzelnen der zugewiesenen Zimmerkategorien kann die Pauschale gespeichert werden, jedoch wird darauf aufmerksam gemacht und bei Bestätigung des Speicherns werden die inkompatiblen Zimmerkategorien aus der Publizierung entfernt.

Anzahl Erwachsene

Für eine feste Belegungskonstellation wird hier die gewünschte Anzahl der Erwachsenen angegeben.

Anzahl Kinder
Hier wird die Anzahl der Kinder inklusive Altersstufe angegeben für die die Pauschale gedacht ist. Es können weitere Altersstufen hinzugefügt werden durch Klick auf den Link "+ Weitere Altersstufe hinzufügen". Durch Klick auf das "X-Symbol" am Ende der Zeile kann die entsprechende Altersstufe wieder entfernt werden. Die maximale Anzahl an Altersstufen ist abhängig von der maximalen Belegung der zugewiesenen Zimmern.

2.3.4 Nichtrabattierbare Leistungen

Pauschalen enthalten oft Fremdkosten, die ein Hotelier extern einkauft (z. B. ein Skipass). Werden nun den Gästen Rabatte auf Pauschalen gewährt (bspw. über das Discount-System), kann der Hotelier meistens die Kosten des Rabattes nicht an den Drittanbieter weiterreichen. Damit trotzdem ein Rabatt gewährt werden kann, kann der Hotelier die externen Kosten vom Rabatt ausschließen. 

Dem Gast werden die Informationen ob ein Produkt teilweise oder komplett nicht rabattierbar ist, transparent in der Buchungsstrecke in der Detailansicht der Pauschale und in der Zusammenfassung und Buchungsbestätigung angezeigt.

Info

Dieses Segment erscheint nur bei Kunden, die das Discount-System verwenden!

2.3.4.1 Name der nicht rabattierbaren Leistung

Standardmäßig wird der nicht rabattierbare Teilbetrag in der Buchungsstrecke und in der Buchung als "Nicht rabattierbare Leistung" ausgewiesen. Bei Bedarf kann der Name hier überschrieben werden.

In diesem Feld können Sie wählen zwischen 3 Optionen:

2.3.4.1.1 Der Gesamtbetrag der Pauschale ist rabattierbar

Das ist die Standardeinstellung und bedeutet, dass die Pauschale inkl. evtl. enthaltener Fremdkosten voll rabattierfähig ist.

2.3.4.1.2 Nicht-Rabattierbare Leistungsbeträge individuell einstellen

Bei Auswahl dieser Option öffnen sich weitere Einstellungen mit der die Leistungsbeträge individuell eingestellt werden können.

Individueller Leistungsbetrag pro Erwachsenen und Aufenthalt

Hier kann pro Erwachsenen und Aufenthalt entweder ein fester Wert ("X Euro(bzw. eingestellte Währung)) oder ein prozentualer Wert (X %) angegeben werden. 

Individueller Leistungsbetrag pro Kind und Aufenthalt

Hier kann pro Kind und Aufenthalt entweder ein fester Wert ("X Euro(bzw. eingestellte Währung)) oder ein prozentualer Wert (X %) angegeben werden. Zusätzlich wird die Altersstufe angegeben, für die der nicht-rabattierbare Leistungsbetrag gilt. 

Durch Klick auf den Link "+ Leistungsbetrag für eine weitere Kinderaltersstufe hinzufügen" können weitere Felder hinzugefügt werden, mit denen weitere Altersstufen individuell gepflegt werden können.

2.3.4.1.3 Ein nicht-rabattierbarer Leistungsbetrag pro Zimmer einstellen

Bei Auswahl dieser Option öffnen sich weitere Einstellungen mit der der Leistungsbetrag pro Zimmer eingestellt werden kann.

Leistungbetrag pro Zimmer einstellen
Hier kann pro Zimmer und Aufenthalt entweder ein fester Wert ("X Euro(bzw. eingestellte Währung)) oder ein prozentualer Wert (X %) angegeben werden.

2.3.5 Einstellungen zur Pauschalreiserichtlinie

Da eine Pauschale in der Regel aus mindestens zwei Arten von Reiseleistungen besteht, wird man automatisch (nach Pauschalreiserichtline (EU) 2015/2302) als "Pauschalreiseveranstalter" oder "Vermittler verbundener Reiseleistungen" eingestuft.

Diese Einstufung als Pauschalreiseveranstalter hat weitreichende Auswirkungen, die es zu beachten gilt.

2.3.5.1 Nicht als Pauschale deklarieren

Wenn die Pauschale nicht unter die Pauschalreiserichtlinie fällt, da sie z. B. nicht aus zwei Arten von Reiseleistungen besteht, können Sie hier aktivieren, dass das Angebot nicht als Pauschale deklariert wird. Bei aktivierter Option wird keine vorvertragliche Information an den Gast ausgegeben. 

Note

Bitte beachten Sie, dass unter Umständen die Art Ihres Angebotes trotz Aktivierung der Option die Voraussetzungen für eine Pauschale im Sinne der Pauschalreiserichtlinie erfüllen kann.  

Detaillierte Informationen zur Pauschalreiserichtlinie finden Sie in diesem Blogeintrag

2.4 Zusatzleistungen

Die Leistungen einer Pauschale werden in der Regel in der Kurz- und Detailbeschreibung näher beschrieben. Enthält eine Pauschale eine (oder mehrere) bereits angelegte Zusatzleistungen, kann durch Auswahl der Zusatzleistung der Name, der Text und das Bild übernommen und innerhalb der Detailansicht einer Pauschale angezeigt werden. Das hat den Vorteil, dass die Inhalte der Zusatzleistung nicht doppelt gepflegt werden müssen. Durch Auswählen der Zusatzleistung in der Spalte "inklusive, werden die Inhalte der Zusatzleistung übernommen

Note

Wichtig

Der Preis und die Restriktionen der Zusatzleistung werden dabei nicht übernommen. Diese werden im Pauschalenkalender gepflegt.

Eine als „empfohlen“ markierte Zusatzleistung wird im Segment Zusatzleistung hervorgehoben und dem Gast optional angeboten.

2.5 Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Info

Hinweis

Diese Einstellungen haben nur Auswirkungen auf Detailseiten in Condeon-Webseiten.

Hier können angepasste SEO-Einstellungen je Channel angelegt werden. Wenn keine Einstellung angelegt ist, wird der Meta-Title und die Meta-Description automatisch aus dem Namen und Teaser-Text erstellt.

Um Einstellungen hinzuzufügen, klicken Sie auf den "Hinzufügen"-Button oben rechts in der Tabelle "SEO-Einstellungen.

2.5.1 Suchmaschinenoptimierungs-Detailseite

Hier können für jeden internen Channel spezifische SEO-Einstellungen vorgenommen werden. Die Einstellungen werden nur auf Detailseiten angewendet, die über Condeon ausgeliefert werden. Wenn keine Einstellung angelegt ist, wird automatisch der Title-Tag aus dem Namen und die Meta-Description aus der Kurzbeschreibung erstellt.

2.5.1.1 Interner Channel

Hier wird der Channel ausgewählt, auf dem diese SEO-Einstellung angewendet werden soll.

Info

Bitte beachten Sie

Die Auswahl des internen Channels ist ein Pflichtfeld.

2.5.1.2 Title-Tag

Hier kann der Title-Tag in allen verfügbaren Sprachen angegeben werden. Werden hier keine Angaben gemacht, wird der Title-Tag automatisch aus dem Hotelnamen erstellt.

Unter dem Textfeld wird die Anzahl der eingegebenen Zeichen angezeigt. Die ideale Title-Tag-Länge rangiert aktuell (bei Google) zwischen 55 und 60 Zeichen.

Info

Alle Informationen zum Title-Tag finden Sie in unserem SEO-Wiki.

2.5.1.3 Meta-Description

Hier kann die Meta-Description in allen verfügbaren Sprachen angegeben werden. Werden hier keine Angaben gemacht, wird die Meta-Description automatisch aus der Kurzbeschreibung erstellt.

Unter dem Eingabefeld wird die Anzahl der eingegebenen Zeichen angezeigt. Die ideale Meta-Description-Länge rangiert aktuell (bei Google) zwischen 145 und 160 Zeichen.

Info

Alle Informationen zur Meta-Description finden Sie in unserem SEO-Wiki.

2.5.1.4 Meta-Keywords

Ursprünglich war es dazu da Schlagworte zu definieren, unter denen ein Dokument gefunden werden sollte. Das Meta-Keyword-Element wird bei den Suchergebnissen von Google allerdings nicht berücksichtigt.

Info

Alle Informationen zu den Meta-Keywords finden Sie in unserem SEO-Wiki.

2.5.1.5 Canonical-URL

Hier kann die Canonical-URL in den verfügbaren Sprachen angegeben werden.

Für Suchmaschinen beschreibt die Canonical-URL, an welcher Stelle sich eine Originaldatei befindet. Dadurch kann man aktiv Duplicate Content entgegenwirken.

Info

Alle Informationen zur Canonical-URL finden Sie in unserem SEO-Wiki.

2.5.1.6 Robots-Tags

Hier können diverse Steuerungsanweisungen für Suchmaschinen aktiviert werden.

Info

Alle Informationen zu den Robot-Tags finden Sie in unserem SEO-Wiki.

2.5.1.7 XML-Sitemap

Hier können Sie bestimmen, ob die Seite automatisch in der XML-Sitemap enthalten ist oder ob sie ausgeschlossen werden soll.

2.6 Kundenbindungsprogramm

Bei Verwendung eines /wiki/spaces/CSTPRO/pages/2794094642 über unser Discount-System können hier die Anzahl der Punkte angegeben werden, für die das Produkt verfügbar ist oder als Prämie gebucht werden kann.

Angelegte Punkte können durch Klick auf den Eintrag bearbeitet werden. Um Punkte hinzuzufügen, klicken Sie auf den "Hinzufügen"-Button oben rechts in der Tabelle.

Note

Bitte beachten Sie

Dieses Segment wird nur angezeigt, wenn Sie das /wiki/spaces/CSTPRO/pages/2794094642 verwenden.

2.6.1 Detailseite der Punkte

Hier werden die Anzahl der Punkte angelegt, die der Teilnehmer bei der Buchung des Produktes vom gewählten Kundenbindungssystem erhält oder die er einsetzen muss, um die Buchung als Prämie einzulösen.

2.6.1.1 Kundenbindungsprogramm

Hier wird das Kundenbindungsprogramm ausgewählt, für das die Punkte gelten. Ein Hotel kann an mehreren unterschiedlichen Kundenbindungssystemen teilnehmen.

Info

Das Feld "Kundenbindungsprogramm" ist ein Pflichtfeld und muss ausgefüllt werden.

2.6.1.2 Buchungsart

Hier kann unterschieden werden, ob der Teilnehmer bei der Buchung des Produktes die Anzahl der angegebenen Punkte erhält (Gutschrift) oder ob sie ihm zur Prämieneinlösung abgezogen werden (Lastschrift).

Info

Das Feld "Buchungsart" ist ein Pflichtfeld und muss ausgefüllt werden.

2.6.1.3 Anzahl Punkte

Hier werden die Anzahl der Punkte angegeben, die bei der Buchung für das Produkt gutgeschrieben oder eingelöst werden.

Info

Das Feld "Anzahl Punkte" ist ein Pflichtfeld und muss ausgefüllt werden.

2.6.1.4 Aktionen

Durch Klick auf den "Speichern"-Button können Sie Ihre Eingaben beenden. Durch Klick auf den "Löschen"-Button werden die Punkte wieder gelöscht.

3.0 Aktionen

3.1 Neue Pauschalen anlegen

Um eine neue Pauschale anzulegen, klicken Sie auf der Pauschalen-Übersichtsseite in der Tabelle rechts oben auf den Button "Hinzufügen".

Es öffnet sich ein neues Fenster. Füllen Sie nun mindestens alle Pflichtfelder (*) aus. Bestätigen Sie Ihre Eingaben durch Klick auf den "Speichern"-Button, unten links.

3.2 Pauschale bearbeiten

Um eine Pauschale zu bearbeiten, wählen Sie die gewünschten Pauschale in der Tabelle aus. Durch Klick auf die Zeile öffnet sich ein neues Fenster. Dort können Sie die Details der Pauschale bearbeiten.

2.3 Pauschale löschen

Um eine Pauschale zu löschen, wählen Sie die gewünschte Pauschale in der Tabelle aus. Durch Klick auf die Zeile öffnet sich ein neues Fenster. Dort können Sie unten rechts durch Klick auf den Button "Löschen", die Pauschale löschen.

Note

Bitte beachten Sie

Beim Löschen einer Referenzpauschale werden Ihnen die möglichen Varianten der Pauschale ebenfalls zum Löschen angeboten. Sie können dann wählen, ob und welche Varianten ebenfalls gelöscht werden sollen. Varianten, die abgewählt wurden und somit nicht gelöscht werden, werden in eine "Pauschale ohne Variante" umgewandelt. Der Name und die Kurzbeschreibung werden von der Referenzpauschale übernommen, der Name wird zusätzlich um den Variantennamen ergänzt.

 Inhalt

Table of Contents
excludeInhalt|Offene Punkte

CST-Version

6.0+